Heute fahre ich nach Brookings/OR und schau mir dort – lang ersehnt – die Redwood Bäume an.

Morgen treffe ich mich dann schon mit meinen amerikanischen Verwandten, die mich danach zum Zug zurück nach Seattle bringen.

Schade, schon fast rum die reise, gleichzeitig freue ich mich aber auch schon wieder auf zuhause.

Gestern traf ich in einem Café – wo sonst? – Dieter, von dessen Existenz mir bereits zwei andere Radwanderer berichteten.
Er kommt aus Hamburg und bereist die USA für 5 Monate, ist Lang Schläfer und träumt noch vor sich hin während ich gerade meinen ersten Kaffee trinke und dies schreibe.

Sonst ist kaum etwas nennenswertes passiert, hier noch ein paar Fotos und ein Video von unterwegs:

image

Der Leuchtturm in Cape Blanko

image

Hinein in den Nebel … der sich glücklicherweise bald wieder auflöste … kalt war’s da drin

image

image

image

image

Da konnte ich schon besser nachvollziehen, warum jemand auf die Idee kommt, aus Strandgut Möbel zu bauen

image

image

Dieses Schild hat mich lange begleitet …

image

Nochmal eine schöne Brücke – nach Gold Beach rein – ohne Problem zu befahren

image

Abends in der Kneipe auf ein lokales Bier (Lager), Steak-Salat (ich) und Burger (Dieter)

image

Gleich geht die Sonne unter (Sunset Boulevard)

Es ist nicht gerade cineastische Kunst, aber ich konnte gestern nicht widerstehen, auf dem Weg nach Gold Beach nochmal die Film-Funktion meines Leih-Handys zu verwenden. Funktioniert leider nur als Link:
Das hier erneut zum Thema Pazifik Küste.
Oder hier, falls der andere nicht funktioniert.