Wie dem aufmerksamen Leser nicht entgangen ist, bin ich eine völlig andere Route gefahren, als ursprünglich geplant.

(Wie gesagt, die Berge sind schön, aber die Pazifikküste in Oregon ist unglaublich, phantastisch, phänomenal schön!)

Also reiche ich doch noch die tatsächlich gefahrene Route nach:

Route-Wie-Sie-Dann-Wirklich-War — wow! 15 km hoch und 15,5 km runtergefahren

Dieser USA-Trip-Blog endet nun hiermit fast …

meine Lieblings-Buchhändlerin hat vorgeschlagen,
zur Reise einen öffentlichen Vortrag mit Bildern zu machen.
Falls ich das mache,
würde ich den dann hier noch ankündigen.

… endgültig … und wer von den Abonnenten an meinen eventuellen zukünftigen Bloggereien zu-was-auch-immer nicht interessiert ist (nicht, dass ich Euch vertreiben will), der braucht nur unten in seiner Mail auf „Melde Dich ab“ klicken – schon erledigt:

Abo-Abmelden